Datenschutzerklärung



Die Bundeszahnärztekammer betreibt diese Website unter www.bzaek-teach-back.de unter Beachtung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen.

Im Rahmen der Nutzung dieser Website werden personenbezogene Daten von Ihnen durch die für die Datenverarbeitung Verantwortlichen (vgl. Ziffer IV, nachfolgend auch mit „wir“ oder „uns“ referenziert) verarbeitet und für die Dauer gespeichert, die zur Erfüllung der festgelegten Zwecke und gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist. Im Folgenden informieren wir Sie darüber, um welche personenbezogenen Daten es sich dabei handelt, auf welche Weise sie verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen diesbezüglich zustehen.


I. Ansprechpartner / Kontaktdaten

Bundeszahnärztekammer
Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Zahnärztekammern e.V. (BZÄK)
Hauptgeschäftsführer Rechtsanwalt/Syndikus-RA Florian Lemor
Chausseestraße 13
10115 Berlin

Tel.: +49 30 40005 – 0
Fax: +49 30 40005 - 200
E-Mail: info@bzaek.de
Internet: www.bzaek.de

Betrieblicher Datenschutzbeauftragter gemäß Art. 39 DS-GVO

Bundeszahnärztekammer
Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Zahnärztekammern e.V. (BZÄK)
Datenschutzbeauftragter
Chausseestr. 13, 10115 Berlin
E-Mail: datenschutzbeauftragter@bzaek.de


II. Datenverarbeitung auf unserer Website

1. Verarbeitung personenbezogener Daten und Zwecke der Verarbeitung

Im Rahmen der Nutzung dieser Website werden im Einzelfall unterschiedliche personenbezogene Daten für folgende Zwecke erhoben:

  • Übermittlung der Onlineinhalte der Website
  • Ermöglichung und Verbesserung des Onlineangebots, einschließlich der dauerhaften Funktionsfähigkeit und Sicherheit der Systeme
  • Teilnahme am Online-Kurs Teach-Back-Methode
  • Teilnahme an der Lernkontrolle (Online-Test)
  • Übermittlung des Nachweises zur Bestätigung einer erfolgreichen Teilnahme am Online-Kurs Teach-Back-Methode 

Je nach Nutzung werden dabei Daten verarbeitet,

  • die uns Ihr Browser bei einer Anfrage übersendet
  • Ihre IP-Adresse bei der Anfrage nach Webinhalten (http-Request)
  • die Daten der von uns bei Ihnen gespeicherten Reidentifikationsdaten (http-Cookie)
  • Ihre personenbezogenen Daten (Name, Vorname, Titel)

a. Übermittlung der Onlineinhalte

Zum Zweck der Übermittlung der von Ihnen aufgerufenen Webseite, werden von Ihrem Browser typischerweise unter anderem folgende Informationen (im Rahmen von sogenannten HTTP-Requests) übersandt:

  • die von Ihnen aufgerufene Webseite,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name der angeforderten Datei,
  • die IP-Adresse des anfordernden Gerätes, d.h. eine Ziffernfolge, die Ihren derzeitigen Computeranschluss im Internet identifiziert.
  • Zugriffsstatus (z.B. Datei übertragen, Datei nicht gefunden)
  • Informationen zu dem von Ihnen verwendeten Browser und Betriebssystem, wie deren Name und die Version derselben,
  • Online-Kennungen (z.B. Geräterkennungen, Session-IDs)
  • sowie – unter Umständen – die Seite, von der aus Sie zu uns gelangt sind (Referer-Information)
  • Für die Übermittlung des von Ihnen aufgerufenen Inhalts wird Ihre IP-Adresse benötigt.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

b. Teilnahme an der Lernkontrolle (Online-Test)

  • Online-Kennungen (Session-IDs)

c. Fortbildungsnachweis

Sie haben die Möglichkeit, nach erfolgreicher Lernkontrolle einen Fortbildungsnachweis zu erhalten, den Sie über das entsprechende Webformular auf der Website kostenfrei downloaden können. Dieser dient dem Nachweis, dass Sie den Test bestanden haben. Für die Erstellung des Nachweises ist es notwendig, Ihre personenbezogenen Daten (Titel, Vorname, Nachnahme) zu verarbeiten. Ihre Daten werden ausschließlich für den Zweck der Nachweiserstellung und im Rahmen des von Ihnen erteilten Einverständnisses verwendet.

Rechtsgrundlage für die rechtmäßige Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke des Erhalts eines Fortbildungsnachweises (Erstellung) ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Ihre Daten werden ausschließlich für den beschriebenen Vorgang verarbeitet und spätestens einen Monat nach der Erstellung des Nachweises gelöscht.

Die Übertragung erfolgt verschlüsselt.

Der Fortbildungsnachweis wird ausschließlich für Sie persönlich ausgestellt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht und ist auch nicht geplant.

2. Weitergabe von Daten

Eine Weitergabe Ihrer von uns erhobenen personenbezogenen Daten erfolgt - neben den in diesen Datenschutzinformationen genannten Fällen - grundsätzlich nur, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben, oder
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen.

Ein Teil der Datenverarbeitung kann durch unsere Dienstleister erfolgen. Neben den in dieser Datenschutzerklärung erwähnten Dienstleistern können hierzu insbesondere Rechenzentren, die unsere Website und Datenbanken speichern, IT-Dienstleister, die unsere Systeme warten, sowie Beratungsunternehmen gehören. Sofern wir Daten an unsere Dienstleister weitergeben, dürfen diese die Daten ausschließlich zur Erfüllung ihrer Aufgaben verwenden. Die Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt. Sie sind vertraglich an unsere Weisungen gebunden, verfügen über geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der Rechte der betroffenen Personen und werden von uns regelmäßig kontrolliert.
Darüber hinaus kann eine Weitergabe in Zusammenhang mit behördlichen Anfragen, Gerichtsbeschlüssen und Rechtsverfahren erfolgen, wenn es für die Rechtsverfolgung oder -durchsetzung erforderlich ist.


III. Dauer der Datenspeicherung

Die allgemeine Dauer der Speicherung Ihrer Daten ist abhängig vom Zeitpunkt Ihres letzten Besuches unserer Website. Regelmäßig löschen wir sämtliche personenbezogenen Daten innerhalb eines Jahres nach Ihrem Besuch unserer Website, sofern in Bezug auf einzelne Verarbeitungsvorgänge keine abweichenden Löschfristen im Rahmen dieser Datenschutz-Erklärung benannt sind.


IV. Datensicherheit

Alle von Ihnen persönlich übermittelten Daten über unsere Website werden mit dem allgemein üblichen und sicheren Standard TLS (Transport Layer Security) verschlüsselt übertragen. TLS ist ein sicherer und erprobter Standard, der z.B. auch beim Onlinebanking Verwendung findet. Sie erkennen eine sichere TLS-Verbindung unter anderem an dem angehängten s am http (also https) in der Adressleiste Ihres Browsers oder am Schloss-Symbol im unteren Bereich Ihres Browsers.

Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.


V. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von dem Verantwortlichen verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei dem Verantwortlichen erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer beim Verantwortlichen gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer beim Verantwortlichen gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen; der Verantwortliche die Daten nicht mehr benötigt, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

In Berlin ist die zuständige Aufsichtsbehörde: Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin.

Möchten Sie von Ihrem Betroffenenrecht Gebrauch machen genügt eine formlose Mitteilung an die an die genannten Kontaktdaten.


VI. Widerrufs- und Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht,

  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber dem Verantwortlichen zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass der Verantwortliche die Datenverarbeitung, die ausschließlich auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen darf.
    Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
  • gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen allgemeine oder auf Sie zugeschnittene Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine formlose Mitteilung an die an die genannten Kontaktdaten.


VII. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzinformation

Diese Datenschutzinformation ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2021.
Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzinformation anzupassen.
Die jeweils aktuelle Version finden Sie auf dieser Seite https://www.bzaek-teach-back.de/datenschutz.html.